STAATSPREIS MARKETING 2022

Jetzt einreichen!

Hier gehts zum Einreichtool!

 

 Der Wettbewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für innovatives, strategisches Marketing in Österreich ist eröffnet. Die Marketingkonzepte können ab sofort bis zum 22. April 2022 online eingereicht werden.

 

 Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort vergibt diese Auszeichnung alle zwei Jahre für besonders innovative und nachhaltige Marketingleistungen. Pandemiebedingt hat die Verleihung 2021 nicht stattgefunden und wird dieses Jahr nachgeholt. Der Preis gilt als die höchste Auszeichnung der Republik Österreich in diesem Bereich, wird von einer Experten-Jury ausgewählt und durch das Bundesministerium überreicht.

 

Der PREISTRÄGER des Staatspreis Marketing 2019:

Den Staatspreis Marketing 2019 gewinnt die Firma TENZ GmbH aus Graz. Im Rahmen der Preisverleihung am 17. Juni in den Wiener Sofiensälen setzte sich das steirische Produktionsunternehmen gegen 126 weitere innovative Marketingprojekte durch und erhielt die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für besonders nachhaltige und innovative Marketingleistungen.
 

v.l.n.r.: Mag. Ing. Gerhard Hubmann (Geschäftsführer Tenz GmbH), Mag. Georg Wiedenhofer (Präsident AMC), DI (FH) Claudia Baumgartner (Tenz GmbH), Christian Müller (Tenz GmbH), Dr. Matthias Tschirf, Sektionsschef BMDW
v.l.n.r.: Mag. Ing. Gerhard Hubmann (Geschäftsführer Tenz GmbH), Mag. Georg Wiedenhofer (Präsident AMC), DI (FH) Claudia Baumgartner (Tenz GmbH), Christian Müller (Tenz GmbH), Dr. Matthias Tschirf, Sektionsschef BMDW

 

Überreicht wurde die Auszeichnung von Dr. Matthias Tschirf, Sektionschef im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gemeinsam mit Jury-Vorsitzenden Univ.-Prof. Dr. Thomas Foscht an Eigentümer und Geschäftsführer Ing. Mag. Gerhard Oliver Hubmann. „Die Verleihung dieses Preises zeigt, wie fundiert und innovativ die Marketingkonzepte unserer heimischen Unternehmen sind und zeigt, wie wichtig Inspiration und Kreativität für den wirtschaftlichen Erfolg ist“, zeigt sich Prof. Foscht überzeugt von der Bedeutung des Staatspreises.

 


Hauptsponsoren